Verführen über WhatsApp & Co

Groupie will auch den LongDonJon spüren

 

Playerproblemchen…

 

Erst kochst du für mich und dann vögel ich dich!

 

Der Slut Defense Destroyer

„Wir alle sind Schlampen, Männer wie Frauen. Die einen leben es, die anderen verleugnen es. Wer etwas anderes behauptet, der lügt.“
-DJ-

Frauen wollen mindestens genau so oft versaute Abenteuer erleben wie wir Männer.

Allerdings haben Frauen es wesentlich schwerer offen zu ihrer „dunklen Seite“ zu stehen als wir, da sie dafür in der Gesellschaft oft verurteilt werden.

Grob kann man sagen;
ein Mann, der sich sexuell auslebt und eine Frau nach der anderen nagelt (oder manchmal auch mehrere gleichzeitig), kassiert von seinen Freunden dafür High Fives, wohingegen die Freundinnen einer Frau, die das gleiche tut, darauf reserviert und distanziert reagieren werden.
Genauso wird die gleiche Frau von unsicheren Männern verurteilt, die sie gerne auch vögeln würden, aber nicht rangelassen werden und ebenso wird diese Frau von Männern abgelehnt, die Angst verspüren mit ihren zahlreichen vorangegangenen Liebhabern nicht mithalten zu können.

Es ist also durchaus nachvollziehbar, weshalb eine Frau selten mit offenen Karten spielt, es sei denn sie ist sehr selbstbewusst und/oder wird von einem erfahrenen Lover verführt.

Das ist also das paradoxe der Frau. Sie will und sie brauch es…täglich und nicht nur mit ein und demselben Mann, aber für dieses kleine Flittchen in sich wird sie verurteilt.

Ein Player weiß um diesen Widerspruch der Frau und kommuniziert der Frau deshalb deutlich, dass er sie niemals für ihre versaute Seite verurteilen würde.
Ein weiterer Vorteil des Players bzw. des Lovers ist, dass die Frau diesem Typ Mann viel eher und schneller vertraut, da er sie spüren lässt wer er ist, was er will und womöglich auch, weil sein Ruf ihm vorauseilt. Er weiß, wie er mit dieser aufgestauten sexuellen Energie der Frau umzugehen hat und das macht ihn umso verlockender.

Hier ein Musterbeispiel, wie einfach eine Frau umzustimmen ist, wenn man ihr die Ängste nimmt:

***Ich bin doch keine billige Tussi*** . Zeig der Frau, dass sie sich für ihre sexuelle Seite nicht schämen muss, und sie steigt mit dir noch beim ersten Date ins Bett. . Zur Vorgeschichte: Ich habe sie kurz im Club angesprochen, bevor sie mit ihren Freunden nach Hause gegangen ist. Wir haben vielleicht 5 min gefiltert und Nummern ausgetauscht. . Als ich das Date via Whatsapp ausmache, schlage ich ihr gleich vor bei mir zu schlafen. . Sie willigt erst ein, hat aber ein schlechtes Gewissen, weil sie ja nicht als „billige Tussi“ gesehen werden will. Ich hebel ihre soziale Konditionierung aus, indem ich ihr Verhalten nicht werte und ihr zu verstehen gebe, was der Deal zwischen uns ist und dass dies auch so völlig in Ordnung ist. #slutdefensedestroyer #billigetussi #kleinesflittchen #madonnahurekomplex #scheinheilig #angst #zeigeverständnis #empathie #sozialekonditionierung #realtalk #wirsindalleschlampen #auchdu #whatsapp #chatverlauf #pickupartist #lover #flirttrainer #datingcoach #itsokaytobeaplayer #textgamegun #donjonverführt

Ein von John Damianov (@donjon_verfuehrt) gepostetes Foto am 27. Mär 2016 um 14:23 Uhr

 

Direkte auf den Punkt Kommunikation

Sie spricht meine Sprache – Kann das Liebe sein?

Frühstück für frische unbefleckte Bettwäsche

Frau will ein Sexdate mit dem Don

Donhaftes Gefühl

Kaum ist man mal am Wochenende nicht in Berlin, vermissen einen schon die ersten Fuckbuddies und stehen bereits Montagmorgen wieder auf der Matte.

.

Fuckbuddy Nummer 1

FB 2

.

Fuckbuddy Nummer 2

FB 1

 

Mehr Chatverläufe von mir, sowie weitere Flirt-Textnachrichten-Tipps findest du hier:

Textgame Gun

Nummern in Dates verwandeln

TextgameGun(Update1)