Das Edel&Verrucht Tagebuch

Einfach mal ne Stunde zu mir fahren

22886153_1715442191807668_7825031909023882266_n

 

Diese Frau habe ich mal Freitag nachts im Club angemacht, als sie gerade wieder auf die Tanzfläche wollte.
Ich eröffne mit einem High Five und ziehe sie her. Sie fällt mir direkt in die Arme.
Ich nenn ihr meinen Namen und sie mir ihren, während wir schon eng umschlungen beieinander stehen und uns direkt in die Augen schauen. Ich setze zum Kuss an und sie erwidert ihn.
Es war zwar kein richtiger Zungenkuss, aber dennoch ein kurzer sinnlicher Kuss auf den Mund, der mein Glied zum zucken brachte.

(mehr …)

Einfach wie eine Pizza nach Hause bestellt

IMG_5443

Diese Frau habe ich in einem Drogeriemarkt angemacht.
Nach kurzem hin und her sagt sie mir, dass sie vergeben ist. Daraufhin ich also:
Okay grundsätzlich, wenn du Single wärst, könntest du dir vorstellen mit mir mal einen grünen Tee trinken zu gehen und unverbindlich zu flirten?

(mehr …)

Vom Buchladen zum Kuscheln ins Bett

IMG_5038 2

 

Diese Frau spreche ich in einem Buchladen an. Ihr karierter Schulmädchenrock springt mir natürlich sofort ins Auge. Ihre ganze Erscheinung hat etwas kindliches und doch…wenn ich in ihre Augen blicke, sehe ich etwas verruchtes.

(mehr …)

Engel am Tag – Bengel bei Nacht

IMG_3174

Ich habe sie tagsüber im Shoppingcenter angesprochen und ihr vorgeschlagen, sich doch nachts im Club zu treffen, da ich tagsüber gerade im Coaching war und der Flirt mit ihr nur als kleine Ansprechdemo für die Coachingteilnehmer vorgesehen war.

Sie überredet ihre Freundinnen mit in den Club zu gehen, da ich ihr gesagt habe, dass ich erst spät nachts für sie Zeit habe und sie sich bis dahin selbst beschäftigen müsste.

Wir sehen uns nachts im Club und smalltalken kurz, wobei wie sehr nah stehen und uns gegenseitig berühren. Sie lehnt sich von sich aus immer weiter vor und berührt mich immer wieder. Sie macht mir ein Kompliment und sagt mir, dass ich schon paar mal an ihr im Club vorbeigelaufen bin und sie gleich wusste, dass ich es bin, weil ich so aufrecht und selbstbewusst laufe, wie keiner hier im Club. Ich spüre, dass sie geküsst werden will, aber damit hats noch Zeit…ich drücke sie spielerisch weg und verschwinde wieder in der Menschenmenge im Club.

Gegen vier Uhr nachts endet mein Coaching und einer der beiden Coachingteilnehmer hat bereits eine Frau mit nach hause genommen und Sex gehabt. Ich schlage dem anderen vor, mit meiner zusammen zu mir zu gehen, aber er möchte hier im Club noch selbstständig weiterüben, was ich ihm beigebracht habe.

Wie verabschieden uns also, ich texte meiner und sie schreibt mir auch sofort zurück.
Wir treffen uns bei der Garderobe. Sie täuscht ein bisschen Widerstand vor, weil sie sich nicht wie eine Schlampe fühlen will.

„Nein, weißt du ich kann nicht einfach mit einem Fremden nach hause gehen.“

Ich wende mich vom Körper her daraufhin ein Stück weit ab. Sie hat Angst davor, dass ich das Interesse an ihr verlieren könnte, zieht mich zu sich zurück und küsst mich auf den Mund. Es war ein guter, leidenschaftlicher erster Kuss.

Merke dir; belohne ein Weib für gutes Verhalten und bestrafe sie für schlechtes. Machst du das nicht, tanzt sie dir auf der Nase rum. Wendest du es richtig an, frisst sie dir aus der Hand.

Ich nehme sie also an die Hand und wir verlassen den Club und fahren zu mir.
Da sie sehr submissiv ist, kann ich meine sadistische Ader an ihr ausleben und ihr beim Sex immer wieder ins Gesicht klatschen. Ich fordere sie auf, sich jedes Mal, wenn ich ihr mit der Hand ins Gesicht klatsche, sich dafür zu bedanken. Nach dem Sex sagt sie mir von sich aus, dass sie den Sex sehr geil fand.

Ich sage ihr, dass mein Kumpel heute Geburtstag hat und ich mich darüber freuen würde, wenn sie sich ihm als Geschenk präsentieren würde.

Sie scheint über meine Aussage etwas irritiert zu sein, hat es aber dennoch nicht sofort abgelehnt.

Deshalb nutze ich die Chance, bevor sie selbst noch einen Entschluss fasst und sage ihr, dass mein Freund gerade auf dem Weg hierher ist und sich schon freut.

Sie ist immer noch unschlüssig und ich spiele das herunter und sage ihr: „Das passt schon so. Life is an adventure und ich weiß, dass in dir ein kleines versautes Luder steckt. Das habe ich schon tagsüber im Shoppingcenter beim Ansprechen in deinen Augen gesehen und ganz ehrlich, das mag ich an dir. Deine authentische Ausstrahlung finde ich sympathisch.

Sie „schnurrt“ und ich tätschel ihr die Wange.

Erst jetzt texte ich dem anderen Coachingteilnehmer, ob er es sich nicht doch noch anders überlegen will und er sagt zu und fährt mit dem Taxi hierher und vögelt sie auch nochmal durch.

Anmerkung:

Es hätte nicht geklappt, wenn sie komplett was dagegen gehabt hätte. Da sie aber süße 19 und will noch Erfahrungen sammeln. Im großen Ganzen wirkt sie aufgeschlossen, ist aber eben nur etwas unsicher, deshalb bin ich wie folgt vorgegangen:

Erwartungsdruck aufbauen: Ich weiß, dass sie mich mag und mich jetzt nicht enttäuschen will.

Weiter ins Gewissen reden: Mein armer Freund, dessen Freundin vor kurzem Schluss gemacht hat und zu seinem Geburtstag alleine im Club rumgurkt, in der Hoffnung eine Frau zu finden, die ihn von seinem Liebeskummer ablenkt. Die Story ist zwar komplett erfunden, erfüllte aber ihren Zweck und der Zweck heiligt die Mittel 😉

Das Potenzial in ihr hervorkitzeln: Sie ist eine Schlampe, so wie jede Frau, sie hat nur Angst dafür verurteilt zu werden. Ich mache ihr klar, dass ich sie sogar noch mehr dafür schätze, wenn sie mir das kleine Flittchen in ihr zeigt.

Cheers
DonJon

Teatime bei mir, was sonst?

 

IMG_2536

Gegen vier Uhr fange ich eine Frau im Club ab, die gerade ihre Jacke von der Garderobe abholen will.

„Hey, wer bist du denn,“ sage ich, während ich sie umarme und charmant anlächel.

Wir tauschen kurz ein paar Sätze aus und ich überlege schon zusammen mit ihr nach Hause zu gehen, frage aber vorsichtshalber nach, wieso sie denn jetzt schon den Club verlässt.

„War kein passender heute dabei für dich?“

(mehr …)

Restefi**n vor den Clubs in München

One Night Stand

In diesem Audio-Player-Report wirst du hören, wie ich mir samstagnachts eine Braut in München geklärt habe, ohne überhaupt erst in die Clubs reingegangen zu sein.

#speedseduction #rapidescalation #schnelleverführung

Grüner Tee und Dragonballs

Ich bin gerade im Drogeriemarkt, als ich im Vorbeigehen eine Frau mit langen, rötlichen Haaren und einem super Gestell entdecke.

Ich sehe sie nur von hinten und ich entscheide mich erstmal meinen Einkauf weiter zu erledigen.
Das Bild von ihrem hübschen Hintern lässt mich aber nicht los und so lehne ich mich nochmal in den Gang in dem sie stand, um sie m genauer zu mustern.

(mehr …)

Strapsen und Weintrauben

14681078_10207549390877548_9060590589472829020_o.jpg

 

Ich entdecke sie direkt an der Ampel vorm Stuttgarter Hauptbahnhof, die zur Innenstadt führt.

Eilig stolziert sie über die Kreuzung und ich stoppe sie auf der anderen Staßenseite.

Wir smalltalken kurz und ich mache ihr relativ schnell klar was ich will, indem ich ihren Beruf rate:
„Hmm…also ich kann mir dich ganz gut als Krankenschwester vorstellen.
High-Heels…Strapsen …weißer Kittel, roter Lippenstift…Hütchen auf dem Kopf…

(mehr …)

Die Frau mit dem Toilettenpapier

##Sex beim ersten Date nach knapp 60 Minuten##

14409415_10207327977742358_7462849562106154740_o

Ich spreche sie im Alexa Einkaufzentrum unten im Supermarkt mit einem direkten Kompliment an.

Wir smalltalken 5min und machen ein festes Date bei mir in Charlottenburg für ein paar Tage später aus.

Zu Beginn des Dates unterbreite ich ihr den Vorschlag noch etwas zu Essen im Supermarkt zu kaufen, da ich meinen täglichen Einkauf heute nicht mehr erledigt habe. (mehr …)

Gesignte Boobs aus Münster

Münster

Sex nach knapp 30 Minuten beim ersten Date.

Das Treffen findet bei mir in der Nähe statt.
Da diesmal meine Unterkunft nicht zentral lag, sondern außerhalb bei den Studentenwohnheimen in Münster, musste ich ein bisschen übertreiben, damit sie den langen Weg zu einem noch fremden Mann auf sich nimmt, mit dem sie gestern knapp drei Minuten beim Shoppen in der Innenstadt geflirtet hat.

Mein Vorwand für ein Treffen bei mir in der Nähe:
Hier gibt es mega geile Cafés und hier gibt’s ne richtige Studentenszene, voll cool! Das muss ich dir unbedingt zeigen.
Und so fährt sie ungelogen mit dem Fahrrad über eine Stunde zu mir 😀 (mehr …)